Knüpfwerkstatt

2FARBIGER ALPHASTIL



Länge der Fäden:
Blauer Webfaden: ca. 300 cm
Spannfäden: ca. 60 cm







So funktioniert es:

Der zweifarbige Alphastil ist eigentlich sehr einfach und basiert auf folgendem Prinzip: Eine Farbe entsteht durch einen Faden, der wie beim Weben in einer geraden Schlangenlinie (siehe auch Vorlagen lesen) über die übrigen andersfarbigen Spannfäden mit Rechts- oder Linksknoten überknüpft. Durch Links- bzw. Rechtsknoten einzelner Spannfäden über den Web- oder Arbeitsfaden entsteht das Muster. Um die Vorlage zu lesen, verfolgt man einfach die Schlangenlinien des Webfadens. Die erste Reihe, die ja von Natur aus - wie beim Streifenband im normalen Stil - eigentlich diagonal verläuft, wird mit den Fingern nach oben geschoben und gerade ausgerichtet, ansonsten könnt ihr einfach den Knoten in der Vorlage folgen.

Beim Alphabetstil ist es besonders wichtig, dass der Webfaden sehr lang ist, damit er nicht ständig verlängert werden muss. Für größere Alphabänder empfielt es sich daher, mehrere Webfäden - getarnt als Spannfäden am Rand oder als verdoppelte Fäden - zu installieren oder eine ganze Garndocke zum Knüpfen zu benutzen.

Achtet beim Knüpfen unbedingt darauf, dass eure Knoten alle gleich groß und eure Reihen alle gleich breit bleiben. Das kann unter Umständen bedeuten, dass ihr die Knoten, die mit dem Webfaden geknüpft werden, etwas fester, die Knoten, die mit den Spannfäden geknüpft werden, etwas lockerer knüpfen müsst.




© 2012 - Alle Bilder, Texte und Tutorials gehören der Knüpfwerkstatt   zurück zum Alphabetstil

Knüpfwerkstatt.de.vu