Knüpfwerkstatt

BEFESTIGUNG

Zur Befestigung der Fäden beim Knüpfen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Welche davon am Ende eure Lieblingsmöglichkeit wird, findet ihr am Besten heraus, wenn ihr alle einmal durchprobiert.





Sicherheitsnadel
Sehr verbreitet ist die Befestigung mit einer Sicherheitsnadel. Dazu werden alle benötigten Fäden mit einem Überhandknoten (siehe Knoten) zusammengefasst und zwar so, dass überhalb des Knotens etwa 10 cm Fadenlänge für Abschlusskordel oder -zöpfchen (siehe Abschlüsse) übrig bleiben. Der Knoten wird dann mit Hilfe der Sicherheitsnadel am eigenen Hosenbein, auf einem Knüpfkissen, das man sich auf den Schoß legt, oder an einem Dreieckstuch befestigt, das man sich um den Oberschenkel binden kann. Die Methode eignet sich besonders gut für Bänder mit sehr wenigen Fäden, bei denen es zu Beginn nicht schwierig ist, die Fäden in die gewünschte Ordnung zu bringen. Auch für kompliziertere Macrameearbeiten, bei denen in unterschiedliche Richtungen geknüpft wird ist besonders die Befestigung mit mehreren Sicherheitsnadeln auf einem Knüpfkissen sehr hilfreich.





Klebeband
Besonders wenn man an einem Tisch knüpfen möchte, kann auch die Befestigung mit einem Streifen Klebeband Sinn machen. Zwar ist das keine besonders umweltfreundliche Methode, doch sie ermöglich es die Fäden bereits in der gewünschten Ordnung auf der Tischkante festzukleben. Das Klebeband sollte dabei unbedingt fest genug haften und eine entsprechende Klebekraft aufweisen, dass auch ein festeres Ziehen das Band nicht noch der Tischkante löst.





Festklemmen
Eine weitere Möglichkeit ist das Festklemmen der Fäden auf einem Brettchen. Die Fäden können dabei, ebenso wie bei der Klebebandmethode, vorher geordnet und dann festgeklemmt werden. Die Klemmen sind im Bürobedarf erhältlich. Als Brett eignet sich eine dünne Spanplatte oder eine Schreibunterlage. Es gibt auch spezielle Klemmbretter aus dem Bürobedarf, die eine Möglichkeit zum Festklemmen besitzen.


Natürlich gibt es noch zahllose andere Möglichkeiten - vom Schraubstock an der Werkbank bis zum Festbinden am großen Zeh - die mehr oder weniger gut zum Befestigen von Fäden geeignet sind. Für sehr breite Bänder eignen sich zudem Stile oder Kochlöffel, an denen die Fäden nacheinander festgebunden werden können. Der Stil oder Löffel lässt sich anschließend auf einem Kissen mit Sicherheitsnadeln feststecken.
Es macht Sinn für jedes Projekt eine passende Möglichkeit auszuwählen oder auch mal die Methode zu wechseln.

Viel Freude beim Ausprobieren!





© 2012 - Alle Bilder, Texte und Tutorials gehören der Knüpfwerkstatt                zurück