Knüpfwerkstatt

KNÜPFTAKTIKEN

Hier möchte ich euch nach und nach ein paar Taktiken vorstellen, die euch das Knüpfen erleichtern und eure Bänder ebenmäßiger aussehen lassen.


Standardstil in Bereichen knüpfen



Reihe für Reihe küpfen kann bei komplizierten Mustern am Anfang einfacher sein. Aber viele erfahrenere Knüpfer arbeiten lieber in Bereichen bzw. sinnvollen Abschnitten. Dazu muss man die Struktur des Musters durchdringen und die Technik sicher beherrschen. Wenn das der Fall ist, kann man selbst während dem Knüpfen erkennen, wie die einzelnen Abschnitte beschaffen sind. Damit auch Neulinge und Leute, die noch nie etwas vom Knüpfen in Abschnitten gehört haben, verstehen, was ich damit meine. Habe ich euch am Beispiel des Rautenmusters ein Beispiel erstellt. Folgt man den Zahlen auf der Grafik und knüpft dabei je nach Pfeilrichtung in linken oder rechten diagonalen Reihen, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Am Besten ihr probiert einfach selbst aus, welche Methode euch besser zusagt.



Alphastil mit geraden Rändern



Euch stören beim Alphastil die alterierenden kleinen Fadenbögen, die am Rand entstehen und wünscht euch wie beim Standardstil eine geradere Randoptik? Dann ist diesem Wunsch auf eine ganz einfach Weise zu entsprechen. Hier in der Grafik seht ihr ein ganz gewöhnliches Alphamuster, doch anders als beim zweifarbigen Alphastil werden hier bei den Wendestellen 2 rechte bzw. 2 linke Wendeknoten geknüpft. Die Fadenreihenfolge bleibt dabei die selbe, wie wenn ihr 2 rechte bzw. 2 linke Knoten knüpft, doch die kleinen Fadennbögen vom Rand wandern an die Innenseite der Randknoten und verschwinden damit optisch vollkommen. Die Knüpfrichtung in Schlangenlinienform bleibt dabei erhalten.



© 2012 - Alle Bilder, Texte und Tutorials gehören der Knüpfwerkstatt                zurück